Spannend, informativ – rundum gelungen! Unbedingt lesen, wer Kräuter, Fantasy und Spannung in einem Jugendbuch mag.

3erMama, 09. 06. 2020

„Verbena – Hexenjagd“ hat mir wirklich viel Spaß gemacht. Spannung, Geheimnisse, Angst, die erste Liebe und Enttäuschung treffen auf Wünsche und Erwartungen einer jungen Frau. Die Story ist spannend und fesselte mich mit jeder Seite mehr. Für Fans des Fantasy-Genres ein absolutes must read.“
*****
Tilly Jones bloggt, 05. Juni 2020

Die eigentliche Haupthandlung startet in dem Moment, in welchem ein verwundeter junger Mann namens Valerian in die Heilerei von Alraune und Verbena gebracht wird. Recht schnell merkt man, dass dieser viele Geheimnisse mit sich trägt und nicht alles erzählt, was ihm bei dem Raubüberfall erfahren ist. Gekonnt entblättert Ruth Anne Byrne dies nach und nach und spinnt so ein fabelhaft spannendes Netz an Intrigen, Mutmaßungen und hielt mich so durchgehend bei der Stange.“
****
Lesewahn, 05. Juni 2020

Die Geschichte um Verbena, Alraune, Fria, Valerian, Finn, die Dorfbewohner und die Hüter ist authentisch geschrieben, es lässt sich leicht und flüssig lesen. Man fühlt richtig die wachsende Angst, das Misstrauen und die aufkommende Ungewißheit der Menschen. Ich kann euch allen das Buch nur wärmstens ans Herz legen. Ich freue mich schon darauf wie es weitergeht und was die Autorin @ruthannebyrne noch so alles wundervolles zaubern wird.

Ivi_Fantasy_Buchecke, 18. Mai 2020

Besonders verliebt habe ich mich in die glaubhafte Darstellung der Verbindung zwischen Verbena und dem Marder, über die die Titelheldin zunächst keine Macht hat und es mehr als einmal erdulden muss, in den denkbar ungünstigsten Momenten aus ihrem Körper herausgerissen und in Malve hineingesogen zu werden. Die daraus resultierenden Szenen haben einen tollen Unterhaltungswert!
****
bellaswonderworld, 16. Mai 2020

Der Schreibstil der Autorin ist klar, spannend und flüssig und das „zwingt“ einen förmlich dazu, weiterlesen zu wollen.
Abschließend: Das Thema, das mich auch sehr nachdenklich stimmte ist, wie schnell man im Denken in ein Klischee fallen kann und jemanden nach seinem eigenen Gutdünken be- oder verurteilt.

*****
Marilovesbooks, 08. Mai 2020

… die Geschichte steigert sich immer mehr, bis man es kaum aushält vor Spannung. Man möchte Verbena beschützen, auch wenn man das nicht vermag. Ein Geheimnis, das es zu schützen gilt. Alles hat sich verändert. Man darf gespannt sein, was die Zukunft bringt.
****
Bettina Lippenberger, 07. Mai 2020

Alle Figuren, egal ob sympathisch oder nicht, sind absolut glaubhaft und greifbar. Ich hatte schnell zu allen ein klares Bild, und in eines davon würde ich einfach nur gerne reintreten. Verbenas Gefühle und Gedanken wurden beim Lesen teilweise zu meinen, und so manche Passage habe ich mit einer Gänsehaut oder Tränen in den Augen durchlebt.
*****
AriochsErbin, 16. April 2020

Hier ein Buch, das mich wirklich positiv überrascht hat. Ich wusste, dass es in einer Zeit wie der Hexenverfolgung spielt, ein Jugendbuch ist und einen wunderschönen Buchschnitt hat. 😉 Aber es ist noch viel mehr. Schaut es euch unbedingt an! Und wenn ihr hineinblättert, wird es euch genauso in den Bann ziehen wie mich.
****
Smoone, 14. April 2020

Die Welt, die die Autorin hier geschaffen hat, finde ich großartig. Sie hat dabei so tolle Beschreibungen, dass es richtig in die Tiefe geht. Die Charaktere sind sehr lebendig beschrieben. Besonders gerne mag ich Valerian, er ist am Anfang geheimnisvoll, wird dann aber immer herzlicher 😍“
****,5

Jenns Bücherstube, 11. April 2020

Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen, es ist für mich auf jeden Fall ein Jahres Highlight. Es bekommt 5/5 von mir ☺.“
*****
MoonandStarsBooks, 11. April 2020

Ich habe mich schnell als Teil der Geschichte gesehen und konnte aufgrund des wirklich flüssigen und leichten Schreibstils das Buch kaum aus der Hand legen. Verbena bei ihren jugendlichen Problemen zu verfolgen war ebenso spannend, wie die gefährliche Jagd der Hüter auf die magisch Begabten. Die Verbindung von Verbena zu ihrem Marder ist wirklich schön dargestellt und das Kennenlernen des verletzten Valerian und seiner Heilerin Verbena ist absolut altersgemäß.
*****
Bookandcoffeeaddiction, 10. April 2020

Verbenas widersprüchliche Gefühle, Ängste und Gedanken werden durch die Ich-Perspektive gut vermittelt. Ich konnte mich sehr gut mit Verbena identifizieren und fand den Roman, der Aspekte aus mehreren Genres vereint und dabei auch Spannung und Romantik nicht auf der Strecke lässt, sehr gelungen.
****
Lesefee23.05, 8. April 2020

Ich habe regelrecht mit Verbena mitgelitten. Sie steht ständig unter Spannung und muss immer aufpassen, was sie sagt oder tut. Besonders verliebt habe ich mich in den frechen Marder Malve. Der kleine Racker bringt Verbena häufiger in Bedrängnis, aber schon bald merkt man, dass er ihr irgendwann hilfreich sein kann.
Verbena – Hexenjagd ist von Anfang an spannend und mitreißend.

*****
Deborahsbuecherhimmel, 7. April 2020

Mir sind die Protagonisten Verbena und Valerian sehr symphatisch und ich hatte große Freude dabei, ihnen durch Irrungen und Wirrungen zu folgen.
****
LilliLena, 6. April 2020

Die Autorin hat einen locker, leichten, flüssigen Schreibstil. Sie hat alle Charaktere richtig gut beschrieben gehabt. Verbena war mir besonders sympathisch.
*****
Bookblogger17, 5. April 2020

Eine magische Geschichte mit mystischen Begebenheiten, dazu spannende Unterhaltung mit einer gehörigen Portion Romantik. Ein überaus gelungener Mix. Hinzu kommt, dass die Autorin @ruthannebyrne so lebendig erzählen kann, so dass man sich regelrecht in die Geschehnisse hinein versetzt fühlt, in diese mittelalterlich angelegte Welt mit phantasievollen Elementen.
*****
Vielleser18, 4. April 2020

Auch Verbenas Geschichte zählt zu diesen wunderschönen Bänden (Spotlack, Farbschnitt, Vorsatz-Landkarte), doch es ist auch innerlich ein wunderbares Buch – super spannend; ich war immer so versunken, dass ich total zusammengezuckt bin und grummelig wurde, wenn Adam was wollte.
****
Seitenhain, 1. April 2020

Ich habe der Autorin jeden einzelnen Charakter “abgekauft”. Alle waren sie authentisch und realistisch gezeichnet. Einen ganz besonderen Charme hatten die Abschnitte, die “aus Sicht” des kleinen Maders geschrieben wurden. Das ist ihr wirklich gut gelungen.
****
tthinkttwice, 28. März 2020

„Mir hat der Stil der Autorin sehr gut gefallen. Sie schreibst sehr bildlich und auch sehr spannend und ich wurde wirklich sehr gut unterhalten.“
*****
Astrid Letannas Bücherblog, 21. März 2020

„Ich liebe diese Mischung aus junger, frecher Protagonistin, etwas Liebe und Verwirrungen, einem Hauch historischen Settings und einer gehörigen Prise Magie! Klare Lese-Empfehlung!“
*****
Lieblingsleseplatz, 12. März 2020